Meditation

Beim Beten sprichst Du zu Gott – beim Meditieren spricht Gott zu Dir.


Jede einzelne Yogastunde in jedem Kurs beinhaltet auch die Meditation.

Spezielle Meditationskurse bieten wir auch an; allerdings nicht regelmäßig. Sofern Termine feststehen, findest Du sie unter „Termine“.

Kundalini-Meditationen sind sehr facettenreich und man kann aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Meditationen schöpfen. Mudras, Konzentrationspunkte, Atemtechniken und Mantras sind wertvolle Elemente, die unseren unruhigen Geist in ruhigere Gewässer verwandeln können. Du tauchst ein in tiefere Schichten deines Bewusstseins und bekommst die Möglichkeit, einen sehr interessanten Menschen näher kennen zulernen: Dich selbst.

Es gibt sehr unterschiedliche Möglichkeiten, zu meditieren. Was möchte ich durch die Meditation erreichen? Die Antwort kann sehr unterschiedlich ausfallen. Mit jeder Intention kommt man aber durch Meditation seiner persönlichen Antwort näher.
Still sitzen, Gedanken an sich vorbeiziehen lassen, … das ist gar nicht so einfach. Und das ist auch keine Voraussetzung.


In den „Meditations-Specials“, die ab und zu angeboten werden, werden z.B. auch Gedankenreisen angeleitet, die die Teilnehmer in einer ruhenden Position hören und damit unternehmen. Vor dem geistigen Auge entstehen Bilder, die für den einzelnen sehr aufschlussreich sein können. Die Gedankenreise kann aber auch wie ein Ausflug vom Alltag unternommen werden. Oftmals wird berichtet, dass im Anschluss alles Alltägliche erstmal sehr weit entfernt scheint und man sich erfrischt und neu wieder auf den Weg macht. Mit einer neuen Erinnerung; mit Erlebnissen, die man scheinbar an einem fernen Ort erlebt hat.
Manche Bilder oder Sequenzen trägt man anschließend gedanklich noch länger mit sich herum. Du hast die Chance, daraus zu lesen und vielleicht nötige Veränderungen vorzunehmen, die Dir nun leicht fallen, weil du sehen konntest, welche Verbesserung sie Dir bringen.